Community Interview mit Caesurios

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. Ultimate und Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!

Hallo Caesurios viele kennen dich noch nicht, stell dich doch bitte mal kurz vor...

Mein Name ist Alex(-ander) "Caesurios" oder auch "Bloxe" Ilin , ich bin 18 Jahre alt und seit Release schon bei Smash 4 dabei gewesen. Ich lebe in Karlsruhe, mischte seit 2016 in der Bawü und dann in der deutschen Szene als zugegebenermaßen schlechter Spieler mit. Das ganze letzte Jahr hab ich überwiegend Pokken gespielt, mit merkbarem Erfolg, und für die Rivals of Aether Community Turniere organisiert, da deren Community meiner Meinung nach eine Menge mehr Aufmerksamkeit verdient, als sie gerade hat. Ich erwarte nun mit voller Freude Smash Ultimate und hoffe auch weiterhin auf Events Rivals of Aether Turniere hosten zu dürfen. Auch wünsche ich, wenn mir Zeit bis und in meinem Studium bleibt, eine kleine Turnierserie für beide Spiele gemeinsam starten zu können. Wer sich erinnert, weiß, dass ich 2017 ein Event in Karlsruhe bereits gehostet habe. Leider hat sich danach nichts ergeben können. Hoffentlich kann sich das ändern.



Was fasziniert dich an der Super Smash Bros. Serie?

Die Leute, die es zusammenbringt. Über Generationen hinweg spielen die verschiedensten Menschen diese Spiele miteinander. Ich mein, überleg mal: Treffen sich ein Jurastudent, ein Melee Spieler aus Thüringen, ein Kiffer und ein Typ mit dem ungewöhnlichsten Namen der Welt auf einem Smash 4 Turnier in NRW, was passiert? Sie sind in einer gemeinsamen Crew. Es ist so krass, was für ungewöhnliche Beziehungen das Hobby Smash hervorbringt und dahingegen auch die größten Veränderungen. Ich verdanke meine Entwicklung als junger Mensch fast komplett der Smash Community. Ich erlebte einen Reifeprozess, den hoffentlich viele Leute bemerkt haben und ich wünsche mir, dass andere junge Menschen, die sich vielleicht in der Schule in einer schweren Zeit wiederfinden so wie ich es damals tat, hier die Community finden, die sie brauchen.



Als du in die Smash 4 Szene eingestiegen bist, warst du praktisch 14 Jahre alt. Wie hast du dich zur der Zeit gefühlt, als du eingestiegen bist und wie wurdest von der Community aufgenommen?

Naja, die ersten anderthalb Jahre war ich der typische Lurker im Forum und bin öffentlich bis auf ein paar Ausnahmen nicht wirklich aufgetreten. Ich hielt mich da eher in der Skype Gruppe von TSB auf, dessen Leader Zwirrklop war und ist. Ich war eine extreme Salzmaschine, was sich bis heute hielt, aber mittlerweile in Grenzen. Als ich 16 wurde, habe ich ganz nervös meine Eltern gefragt, ob ich nach Stuttgart für ein kleines Turnier fahren könnte und auf das darauffolgende "Klar" begann meine Offline "Karriere". Ganz stolz und voller Selbstbewusstsein begann ich mein allererstes Set gegen Meutrich, nur um dann gnadenlos fertiggemacht zu werden. Den ganzen Pool lang gewann ich ein einziges Match. Ich lernte die Bawü Community daraufhin kennen, die Leute, die ich bis heute meine Freunde und Rivalen bezeichnen möchte. konneh, quasi der Bawü TO, hat bis auf die Antwort auf "wann beginnt doubles" auch für Leute wie mich und Flesh, zu dem ich gleich komme, Antworten auf Fragen der Mentality geliefert. "Wie gehe ich mit einer Niederlage um, wie gehe ich mit Problem X um. Char X ist voll OP, hilf mir mal konneh" waren so die typischen Fragen. konneh war wie ein großer Bruder, der mir auf den Kopf gehauen hat, wenn ich mich dumm verhalten habe, aber mir dennoch helfend die Hand gereicht hat, damit ich selbst anpacken kann und an mir arbeiten kann.


Flesh dagegen, ein Spieler mit denselben Bedingungen, völlig neu in der Szene und komplett unerfahren, stellt sich als mein neuer Rivale heraus. Bis heute haben wir Moneymatches, zum Releaseevent in Stuttgart werden wir ein weiteres haben. Kurz darauf besuche ich in München mein erstes National, PPT Summer. Mit großen Augen beobachte ich, wie die großen Spieler Deutschlands am Stream spielen, selbst spielen war nach ein paar Pool Sets schon nicht mehr angesagt. Ich lernte viele neue Gesichter kennen, hielt mich dennoch bedeckt. Ein paar Turniere später, es hat glaube ich zu dem Agon im Herbst 2016 begonnen, war ich sehr bekannt, aber nicht als guter Spieler, sondern als nervige Persönlichkeit. Ich will niemanden eine Schuld zuschieben, es ist eben passiert. Ich war für gut ein halbes Jahr als Bloxe die Nervensäge bekannt. Es gab natürlich Leute, die wussten, dass ich so nicht bin und die haben mich drauf aufmerksam gemacht. Ich habe die Folgen meines Verhaltens eben daran gemerkt, dass ich gemieden wurde, dass über mich Witze gemacht wurden, die ich nicht als kleinen Spaß nehmen konnte.


Zu Respawn 5, also dem einwöchigen Bootcamp mit anschließendem Turnier zur Zeit des Summers of Smash 2017, habe ich endlich kompletten Anschluss gefunden. Ich habe mit sehr vielen Leuten, mit denen ich sonst nie zu tun hatte am letzten Abend ausgelassen mit Karaoke und Trinkspielen gefeiert und konnte Gespräche führen. Dabei erinner ich mich sehr gerne an eine Anekdote mit Purple~H und Yikarur: Beide erzählten mir nämlich, dass Leute gar keinen Grund gehabt hätten, mich so wenig auszustehen, weil Purple~H in meinem Alter zu Brawl genauso gewesen sei. Laut, nervig und eben unreif. Das hat mir einen kleinen Heads Up gegeben, ich war endlich angekommen und glücklich.
Ich möchte niemanden blamen, es war ein Missverständnis finde ich und ich bin einfach nur glücklich, dass die Leute sehen, dass ich mich zum Besseren gewendet habe und weiterhin dahin arbeiten möchte, mich zu bessern. Ich erhielt dahingegen auch schon eine Menge Zuspruch, was mich sehr glücklich macht.



Was würdest du jungen Leuten empfehlen, um einen schnelleren Einstieg in die Smash Community zu finden? Welchen Fehler sollten Sie nicht machen und was sollten Sie sich auf jeden Fall trauen?

Ich würde sagen, sie sollten sich direkt mit Leuten umgeben, denen sie vertrauen können, wenn sie schüchtern sind. Dabei sollen vor allem lokale Mitglieder der Community helfen. Sie sollten aber trotzdem weiter Anschluss zum Rest der Community suchen, verschiedene Leute nach Friendlies fragen oder einfach ins Gespräch kommen. Was ich von der Community wünsche, ist einfach Verständnis zu zeigen, wenn sich jemand Jüngeres mal daneben verhält. Man kann ruhig mal nen Witz darüber reißen, aber in dem Wissen, dass es auch jeder so versteht. Viele kommen einfach nicht aus einem guten Hintergrund, der ihnen für sowas die Gelassenheit gibt. Was ich nicht okay finde ist ein kürzlicher Trend, in dem bereits nur etwas ältere Leute in der Community über Jüngere lästern und Kontakt zu ihnen abbrechen, weil sie einen speziellen Humor haben, den sie gerne unter Freunden oder auf Twitter ausdrücken möchten, ohne diese Leute überhaupt richtig gekannt zu haben. Das finde ich super schade, da ich zwei Leute, die davon betroffen sind, kenne und die neben ihrem speziellen Humor Menschen sind, mit denen man sich ganz normal über Smash und andere wichtige Themen unterhalten kann. Man sollte dahingegen einfach das Gespräch privat suchen und wenigstens Verständnis füreinander erlangen, anstatt es gar nicht zuzulassen. Wir sind alle im selben Boot, also sollten wir es wenigstens miteinander versuchen.




Caesurios Kanäle:


Twitter-Kanal: Caesurios

SmashLabs-Profil: Caesurios

Discord: PPRTS | Caesurios#2125


-----------------

Sollte Ihr jetzt selbst Lust bekommen haben, einmal Interviewt zu werden oder wollt ihr selbst einen Interviewpartner vorschlagen, so nutzt das Formular:

Interviewpartner Formular

    Kommentare 1

    • BLOXE