Nintendo Switch Sicherheit und Setup

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!
  • Es sind nun nur noch 2 Monate bis Release von Ultimate, weswegen ich ein paar Dinge ausßerhalb des Spiels ansprechen will, die uns aber doch alle interessieren sollten.


    Dazu gehört was zu bei einem Setup bei einem Turnier dabei sein sollte.

    Natürlich gibt es da offensichtliche Dinge:

    Aber eine Sache die wahrscheinlich auch praktisch wäre, wäre ein USB zu USB-C Kabel.

    Der Grund dafür ist, dass in Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nach mehr Leute mit Switch Pro Controller spielen werden.

    Dieser kann auf zwei Arten gepairt werden. Eine davon ist im 'Cange Grip and Order' Menü, was unpraktisch ist, da man dort erst mal hinkommen muss.

    Die andere Möglichkeit wäre ihn über ein Kabel mit der Switch zu verbinden. Man könnte dieses Kabel bei dem hinterem USB Port anbringen,

    da man dann die Ports an der Seite für den GCC-Adapter verwenden könnte.


    Aber das sind alles nur Vorschläge und jetzt komm ich endlich zum eigentlichen Punk dieses Post.


    Die Switch ist sehr leicht mitzunehmen. Im normalen Gebrauch ist das einer ihrer Vorteile, doch bei einem Turnier sorgt das für viele Diebstahlmöglichkeiten. Bevor also die Turniere beginnen und die ersten Switches gestohlen werden kann man sich jetzt schon mal darüber Gedaken machen.


    Als erstes sollte jeder auf jeden Fall seine Switch eindeutig markieren (es ist zu empfehlen das auch mit seinen Controllern zu machen).

    Man kann sie zwar auch mit den Accounts auf der Switch zuordnen aber sicher ist sicher. Allerdings bringt das nicht viel, wenn die Switch komplett weg ist oder irgendwer sie eingepackt hat. Leider habe ich keine gute Möglichkeit gefunden sie ansonsten zu schützen. Meine Idee ist es aktuell einen Vergewaltigungsalarm o.Ä. (Beispiel)

    irgendwie am Setup anzubringen, sodass er losgeht, wenn man die Switch aus dem Port nimmt, aber ist wäre schwer umzusetzen und nur ein oberflächlicher Schutz.

    Eine zweite Möglichkeit die ich gefunden habe wäre ein sogenanntes Tile, was ein Bluetooth Tracker ist. Dieses ist aber von der Reichweite nicht zufriedenstellend und (Wenn der Tracker im Suchmodus ist und jemand in der nähe auch die Tileapp hat, wird der Standort übermittelt), und der Dieb den Tracker nicht irgendwie ab macht.


    Habt ihr euch darüber schon zu diesen Themen Gedanken gemacht und seid auf andere und vielleicht bessere Ideen gekommen?

  • Also es gibt tatsächlich einige Ideen. Die einfachste Möglichkeit wäre das jeder seinen Switch mitbringen muss und wenn er spielen will, muss er halt seine Switch in die Dock stecken. Problematisch wäre das nicht, maximal nervig, die immer und wieder überall reinstecken zu müssen. Auch die ständige Mitführung des Geräts ist sehr nervig (einpacken, auspacken).
    Zusätzlich müsste man überlegen, wie man das Problem mit den Kabeln löst, bzw. die Probleme mit dem GC-Adapter, wobei auch hier die einfachste Lösung wäre, dass man diese an einem Dock lässt, wobei die Diebstahlmöglichkeiten hier am Einfachsten wäre (Dock und Adapter zu klauen).


    TaDavidID hat mir auch mal diese Variante geschickt: [ Hier ]

    Problem wäre hier, dass man seine Dock im Grunde bearbeiten müsste, plus weitere Investition wie der Fenstergriff der um die 50 € aktuell ca. 30 € kostet.


    Eine weitere Möglichkeit wäre es halt, wenn man so Kästen bauen könnte, die dann verschließbar sind und man über ein Schlüssel abschließt. Aktuell wird geschaut, ob dies kostengünstig herzustellen ist. Die Hitze- und Luftungsprobleme sind bekannt und werden dabei adressiert.


    Die nächste Möglichkeit wäre eine Ausgabe über den TO Desk. Sprich die Leute geben ihre Switches ab und wenn gespielt werden muss, wird halt eins rausgegeben. Das ist vermutlich einer der schlechtesten Varianten, weil ich mir gut vorstellen könnte, dass nicht jeder will, dass die Switch der jeweiligen Leute angefasst wird. Da wäre die Eingangsidee die Bessere.



    Falls ihr weitere Informationen habt, bitte einfach teilen. Aktuell werde ich das nach dem System Bring your own Switch machen. Allerdings denke ich auch, dass das nicht die beste Variante sein wird., da man so das Gerät ständig mit sich rumführen müsste!


    Twitter Diskussionsrunde: Hier wurde mal darüber gesprochen

  • Kunai KazeKun

    Hat den Titel des Themas von „Switch Setup und Sicherheit“ zu „Nintendo Switch Sicherheit und Setup“ geändert.
  • eine vlt etwas eigenartige lösung:


    Man könnte sich für 15 € oder so nen drahtkäfig kaufen. Sind häufig zusammenklappbar und somit einfach zu transportieren. Lüftung wird da es relativ offen ist nicht behindert. Wenn man will, kann man auch noch nen schloss ranhaun.


    Man müsste den gesamten Käfig klauen, was deutlich auffälliger wäre als nur die Switch.


    Nen vogel/hamsterkäfig geht natürlich auch. Da müsste man den drahtteil abbauen, um die Switch rauszuholen, was auch ziemlich auffällig wäre und ein Diebstahl somit erschwert.


    Ist ne Abwandlung von kunais Kasten idee, die von den Spielern selbst für verhältnismäßig wenig Geld erbracht werden kann und halt die temperatur/lüftungsprobleme umgeht.


    Vlt kann ja nen TO oder sonst wer ein paar kaufen und testen, wie gut sie sich eignen (Größe, transportabilität, lässt es sich durch ein Schloss zusätzlich sichern?...). Damit die Leute wissen, was am besten wäre sich zu holen.


    Bei Amazon findet man unter drahtkäfig so einiges... Vlt könnten auch rattenfallen sich eignen xD

  • Ich denke, dass ein 'Bring your own Switch' das Sinnvollste ist. Dadurch, dass nur dann eine Switch im Dock steht, wenn am Setup gespielt wird, kann sie nicht unbemerkt heraus- und nitgenommen werden

    Dafür müsste man bei der Setup-Mitnahme Dock und Adapter als eigenständige Kategorie aufführen.


    Dass Dock und Adapter am Setup verbleiben, sehe ich nicht als problematisch an, zu Wii U-Zeiten hat es ja eigentlich auch funktioniert, Konsole und Adapter am Setup zu lassen.


    Was aber eventuell ein neues Risiko speziell bei 'Bring your own Switch' werden könnte, ist, dass jemand seine Switch hackt, um mittels Cheats einen unfairen Vorteil zu bekommen - schließlich weiß er, dass er auf seiner Switch spielen wird, egal welches Setup ihm zugewiesen wird, und kann vor dem Turnier unbemerkt seine Cheats aktivieren. Aber vielleicht geht das Hacking in der dann aktuellen Firmware-Version eh nicht, sodass dieses Problem gar nicht existieren wird.



    Der Käfig wäre auch eine Option, aber vielleicht für manche etwas zu eigenartig; außerdem könnte er sich als unpraktisch erweisen, wenn z.B. versehentlich ein Kabel herausgezogen wird.

  • 'Bring your own Switch' ist vielleicht gerade am Anfang gut, da jeder selbst verantwortlich ist ob der Charakter freigeschaltet ist oder nicht. Und man kann noch vielleicht noch etwas zocken ohne nen wirkliches Setup von Monitor und Dock zu haben.


  • Das mit den Hacks kannst du bei jeder Konsole sagen...

    Bei Bring your own WiiU ist sowas doch genauso möglich gewesen ;-)

    Ich verstehe diese ganze Diskussionen nicht um das Thema.

    Docking stations werden gestellt von Nintendo oder Besucher bringen sie selbst mit (Wie damals bei den WiiUs auch...und da wurd auch kein Massendiebstahl betrieben. Glaube nur ZWEI Mal, und da hat die com zusammengeworfen zum neu kaufen für das Opfer)

    .

    Jeder hat, hoffe ich, nen Case für seine Switch..wenn man spielen will docked man ein, wenn man fertig is packt man sie zurück...


    Nix passiert.


    Das einzige was halt geklaut werden kann sind die Docking Stations...Aber wenn wir jetzt danach gehen kann man so ziemlich alles mitgehen lassen aus einer Loca ^^"


    Edit: Und falls es mal zu den eher unwahrscheinlichen Fall kommt, dass zwei Leute die spielen müssen, keine Switch haben, dann leiht man sich halt eine von jemanden den man vertraut, oder hält das schriftlich beim TO fest...

  • Ich verstehe die Angst darum, da es echt nicht schwer ist mal eben ne Switch mitgehen zu lassen. Bei der Wii U ist es schon auffälliger gewesen. Auch wenn es in der Vergangenheit nicht oft passiert ist, dass eine Konsole enrwendet wurde, darf man nicht vergessen dass möglicherweise die Community auch wächst wegen Ultimate. Ich denke jeder, der was beisteuern möchte, wird seine Konsole mitbringen und eventuell einen Schutz vor Diebstahl anbauen, oder auch nicht. Vielleicht reicht es ja dass die Konsolen, wie Kunai schon erwähnt hat Nachts einfach eingesammelt und irgendwo eingeschlossen werden (Natürlich mit Namen versehen).

  • Ich verstehe die Angst darum, da es echt nicht schwer ist mal eben ne Switch mitgehen zu lassen. Bei der Wii U ist es schon auffälliger gewesen. Auch wenn es in der Vergangenheit nicht oft passiert ist, dass eine Konsole enrwendet wurde, darf man nicht vergessen dass möglicherweise die Community auch wächst wegen Ultimate. Ich denke jeder, der was beisteuern möchte, wird seine Konsole mitbringen und eventuell einen Schutz vor Diebstahl anbauen, oder auch nicht. Vielleicht reicht es ja dass die Konsolen, wie Kunai schon erwähnt hat Nachts einfach eingesammelt und irgendwo eingeschlossen werden (Natürlich mit Namen versehen).

    Bessere Variante wäre trotzdem Bring your own Switch. Das würde es halt den TOs erleichtert, auch wenn das Hürden generiert, für Leute, die keine mitbringen.
    Man muss auch schauen, ob sich jetzt alles in ein 1 Day verwandelt, da die Risiken hier wesentlich geringer sind. :/

  • Naja, der Unterschied wäre eben, dass man bei Sm4sh-Turnieren nicht weiß, auf welchem Setup, und damit auf welcher Wii U, man spielen wird. Aber wahrscheinlich wird es, wie gesagt, eh kein Problem mit Hacks geben, damit wäre diese Diskussion hinfällig.

  • Nur um es mal in den Raum zu werfen. Eine Variante kann auch sein, einfach nen Kabelbinder um die Dock inklusive Switch zu packen. Sollte den gleichen Effekt haben wie die Methode des Meltdown (Video von TaDavid), ist natürlich nur weniger schön und selbstverständlich auch leicht mit nem Messer zu lösen. Hier wäre ca. das gleiche Sicherheitsrisiko wie bei anderen Konsolen imo. Wenn jemand mit nem Messer den Kabelbinder zerschneidet, sollten einfach mal Leute aufmerksam werden und fragen was das soll. Wenn das keiner tut weil jeder denkt "wird wohl seine Konsole sein", dann kriegt man die auch wieder sehr schnell abgezogen.


    Von den genannten Vorschlägen tendiere ich gerade eher zum Drahtkäfig. der hat den Vorteil, dass auch die Dock selbst etwas geschützt ist. Einfach dadurch, dass es um einiges auffälliger ist, wenn man den Käfig in ne Tasche packt.

  • Ich halte das "Bring your own switch" Konzept auch für am sinnvollsten. Ich meine die meisten sollten selbst ne Switch besitzen. Gibt sicherlich Ausnahmen, wo sich Leute ne Switch teilen. Dennoch dürfte es nicht oft vor kommen, dass KEINER von beiden seine Switch dabei hat. Wenn man spielt, fällt einem ja sofort auf, wenn der Bildschirm schwarz wird, dass die Switch gerade entfernt wurde. Muss halt jeder anschließend die eigene Switch wieder entfernen, wenn man das Setup verlässt.


    Ich meine während des Turniers und auch vor des Turniers ist es unwahrscheinlich, dass eine Switch entwendet wird. Einziges Risiko, das besteht, ist, dass die Switch nach dem Turnier bzw zwischen zwei Eventtagen abhanden kommt. Bei einem eintägigen Event herrscht demnach kaum ein Risiko, weil ich mir da eigentlich keine Situation vorstellen kann, wo die Setups unbeaufsichtigt sind. Vor und während dem Turnier sind die Setups grundsätzlich alle besetzt und meist stehen noch andere herum, die darauf warten, selbst spielen zu können.


    Ich denke mal vor allem über Nacht/früh morgens besteht die Möglichkeit, dass eine Switch unauffällig verschwinden könnte. Hier beschränkt es sich allerdings nicht nur auf die Switch Konsolen, die im Dock sind, sondern alle Switch Konsolen, die auf dem Event sind(sprich auch die in Schlafräumen, hinter Theken, usw). Gerade mit der Switch kann ich mir vorstellen, dass insbesondere Nutzer von Wireless Controller sicher für die Hin-/Rückfahrt ne Switch mitnehmen, auch wenn diese anschließend nicht zwingend als Setup auf dem Event genutzt wird. Klar kann man da sagen: jeder ist selbst schuld, wenn was aus dem Rucksack gestohlen wird. Dennoch ändert es nichts am Fakt, dass das Risiko besteht und wenn oft Sachen verschwinden, das Einfluss darauf haben kann, wie viele Leute auf Events kommen. Hier ist natürlich viel "wenn x, dann y", aber Vorsicht ist besser als Nachsicht.


    Ich denke, dass das Thema an sich sowieso ein Thema ist, mit welchem sich TOs generell auseinandersetzen müssen und nach der für sie idealen Lösung suchen sollten.



    Je mehr ich über das Thema nachdenke, desto mehr frage ich mich, ob die eigentliche Frage nicht sowieso eine Frage der Sicherheit auf Events ist. In Amerika ist das ja vor ner Weile zu mit einem der wichtigsten Themen geworden. Vielleicht würde sich das eigentliche Problem des Stehlens von Konsolen lösen, wenn generell Fragen zur Sicherheit auf einem Event geklärt sind.

  • Hier btw ne coole Option: https://www.etsy.com/listing/6…-switch-game-console-safe


    Preislich günstiger als der Fenstergriff und keine Montage notwendig. Schließt außerdem die Cartridge mit ein so dass auch das Spiel nicht geklaut werden kann. Sieht für mich nach ner echt guten Option aus.


    Edit: hier sind die Dateien die man benötigt um das ganze mit nem 3D Drucker selbst zu drucken: https://www.thingiverse.com/thing:3079291


    Dadurch noch viel erschwinglicher! Stadtbibliothek Köln hat nen 3D Drucker. Samstags für alle verfügbar. Ansonsten mit Mitgliedschaft. Man müsste mal gucken wie lange die Teile im Druck benötigen. Ansonsten gibt es viele 3D Druck Services denen man solche Druckdateien schickt und dann das fertige Produkt zugeschickt bekommt. Müsste man mal nen Preischeck machen.

  • Finde das System vom post über mir auch am besten


    Würde mehrere Vorteile bringen wenn sich letztendlich eine sichere, einfache und günstige Möglichkeit finden lässt die Switches einmal zu befestigen und dann dort zu lassen



    - Auch wenn die Switches nicht so groß sind, spart man sich das herumtragen (da man meistens eh schon einen controller in der hand hat) Man braucht auch nicht extra dafür ne Tasche oder Rucksack


    - Wenn jeder mit einer Switch herumläuft besteht vor allem bei größeren Turnieren mehr Gefahr das jmd sie irgendwo liegen lässt und sie dann jemand nimmt als das sie beim Setup geklaut wird

    Klar kann man sagen das jeder für seine Switch selbst verantwortlich wäre, aber sowas kommt einfach oft vor und könnte man direkt vermeiden


    - Fixe Setups. Nicht jeder einzelne wird eine Switch haben.. Will man Leute verbieten teilzunehmen nur weil sie sich ne Switch mit anderen Personen teilen? Wahrscheinlich nicht Was wenn beide Spieler gleichzeitig spielen müssen.. Dann hat vielleicht der Gegenspieler eine.. Wenn nicht gibts Wartezeiten, vorallem wenn jmd mit der Switch unterwegs ist zum essen z.b.


    - Würde auch das oben angesprochene hack-problem lösen

    Wegen manchen Skeptikern; Ihr traut Leute zu das sie in der Location von Setups Switches klauen, aber nicht das sie ihre Switch hacken könnten?


    - Die Switches müssten nicht ständig ein und ausgesteckt werden, was vorallem für Leute von Switches von Vorteil wäre die keine Folie haben

  • Hab noch was und würde das gerne noch mal in nem extra Post zeigen. Und zwar solche "Spider Wraps", wie in diesem Tweet genutzt: https://twitter.com/Deven3000/status/1051854670161952771


    Der Vorteil zeigt sich im zweiten Bild, man kann die komplette Dock mit Switch an etwas anderes anketten, zum Beispiel den Monitor. Wenn ich mich recht entsinne ist das bei den SmashLabs BenQ dann nur nach hinten möglich. Sollte aber glaube ich keine all zu großen Einschränkungen mit sich bringen. Man müsste halt für sich selbst gucken, dass man Kabel hat die lang genug sind. (meine hier Kopfhörer USB Kabel für Controller. Denke GCC sollten durch den vorgeschalteten Adapter den selben Spielraum wie auch früher haben.


    Zu beschaffen z.B. auf Amazon für 5,90€ das Stück. (z.B. in 10er oder 50er Packs)

    https://www.amazon.de/gp/aw/s/…ider+wr&crid=JWKW6SPLVYJ8


    Einzige Gefahr die ich sehe liegt daran, das ganze vielleicht zu fest zu zurren. Die Switch liegt ja eigentlich in der Dock und wird nur durch den USB Anschluss richtig in Position gehalten. Wenn ich das ganze jetzt zu fest zurre, laufe ich eventuell Gefahr da Spannung drauf zu bringen und irgendwas zu beschädigen? Oh und der Cartridge Slot ist auch nicht abgedeckt.

  • Sollte es dann doch Leute geben, die mit JoyCons spielen, können sie bei dieser Methode ihre Cons nicht mit der Switch synchronisieren.

    Meinst du, weil die seitlichen Schienen verdeckt werden? Controller jeder Art kann man doch im Home-Menü synchronisieren? Und zum Aufladen gibt es auch Docking-Lösungen.



    Eine Idee zur Lösung für das Cartridge Slot Problem mit Spider Wraps: Gerade an der Stelle einfach noch direkt an der Konsole einen Schaltkreis mit separatem Sensor darüber und diesen gegen Verschieben sichern. Vielleicht noch mit einer Unterlage, um das Gehäuse zu schonen.

    Alternativ findet man vielleicht solche elastischen, flachen „Klammern”, die man um die Konsole herum über dem Slot einrasten lassen kann und mit der die Switch trotzdem ins Dock passt.


    Alternativ gibt es auch solche Lösungen, kostet dann natürlich was:

    http://clearpc.ca/store/produc…nintendo-switch-lock-box/

    http://secure-entertainment.com/shop/nintendo-switch/

  • Geht halt richtig schnell wenn man die JoyCons schnell ansteckt und wieder ab macht.

    Ich weiß nicht... ich kann mich nicht so wirklich anfreunden mit dem ganzen Zeug was da an der Konsole stecken soll.. oder noch schlimmer: Drahtkäfige.

  • naja kein TO wird die Leute zu irgendetwas zwingen. Wer seine Switch wie gehabt einfach hinstellen will, kann das mit Sicherheit auch tun. Veranstalter haften halt lediglich nicht im Falle eines Diebstahls. Der Thread dient nur dazu den leuten, die sich Sorgen um ihre Switch machen, Optionen zu geben. Und was andere mit ihren Konsolen machen kann einem selbst ja so ziemlich Wurst sein.