Mid-Set Coaching Umfrage (Relevant für zukünftige europäische Turniere)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!

    • Mid-Set Coaching Umfrage (Relevant für zukünftige europäische Turniere)

      Sollte Mid-Set Coaching gebanned werden? 125
      1.  
        Ja (71) 57%
      2.  
        Nein (54) 43%
      Hallo!
      Das Thema Coaching ist momentan sehr hart umworben und es ist eins der umstrittensten Themen in Smash zur Zeit, weshalb jedes Land nun diese Umfrage führen wird und die Ergebnisse zusammengetragen werden um für zukünftige europäische Turniere einheitliche Coachingregeln einzuführen.

      Daher kurz und bündig:

      Mid-Set Coaching bannen?

      Ja:
      Coaching im Set ist komplett verboten.

      Nein:
      Es wird einen Coach pro Set geben der vorher angekündigt werden muss. Jeder Spieler kann pro Set ein Timeout ausrufen, in dem beide Spieler sich für 30 Sekunden mit ihrem angegebenen Coach beraten können.



      und los.

      Wenn ihr votet, wäre ich euch dankbar, wenn ihr die Begründung für eure Wahl auch in diesem Thread reincshreibt.

      Danke euch !
      "Hype entsteht durch gutes gameplay und ständiger Arbeit an seinem Gameplay, nicht dadurch dass ich Light als free bezeichne"
      - Zluchs
      "Most players in this game just want that easy win button, you know. I feel like players in general give themselves too much credit for being
      "good"
      - Trela 2016
    • Coaching ist ein fundamental von jedem Sport. Sowohl richtiger Sport als auch anderer e Sport. Verstehe nicht wieso das in der Smash com so ein großes Thema ist.

      Einmal im set für eine Minute ist auch ne super angemessene Zeit. Da kann man viel besprechen was hilfreich sein kann aber es ist jetzt auch nicht so dass man bei coaching sagen kann ja du musst nur das und das machen dann gewinnst du 100%. Es liegt immer noch am Spieler sich wärend des Matches an die Sachen zu erinnern und die auch umzusetzen.


      Und wenn sich Leute bschweren wie, Top Spieler coachen nur Top Spieler voll unfair für die mittelguten spieler.
      Solange ihr nicht gegen RT spielt bin ich gerne bereit euch zu coachen :DD
    • Mir persönlich ist es mehr oder weniger egal
      ich neige aber eher zu "no midset coaching" weil ich die Fähigkeit des Spielers seine eigenen Fehler, seinen Gameplan, und seinen Gegner zu analysieren mehr wertschätze, als die Fähigkeit das umzusetzen was einem der Coach zuflüstert.

      Jedoch neige ich nicht stark genug um zu voten, da es Probleme mit dem Ban gibt:
      Wer überwacht, dass kein Midset-Coaching passiert?
      Was passiert wenn ein Spieler doch Midset-Coaching bekommt?
      Wer bekommt die "Strafe" dafür?
      Was wenn ein Spieler einem anderen schaden will indem er ihm ungewolltes Midset-Coaching gibt?

      Das Problem gab es erst letztens auf Evo, als Hbox trotz Ban auf Midset-Coaching sein Coaching bekam; dies gab ihm dann eine "gelbe Karte" (aka nichts ist passiert), und es wurde als akzebtabel angesehen da sein Gegner Sfat ebenfalls einen "Coach" hatte:
      Ein zufälliger, unbekannter, unangekündigter Spieler, dem er nicht zugehört hat, welcher on Stage kam und ihm einen sarkastischen Spruch ins Ohr gebrüllt hat.

      Erst wenn mir jemand (hallo TOs) eine gute Lösung geben kann wie mit solchen Situationen umgegangen wird würde ich auf einen Midset-Coaching Ban stimmen.
    • Jeder Spieler sollte hier auf sich allein gestellt sein. Fehler die man im Match gemacht hat, kann man auch später noch besprechen. Es ist halt ein ungerechter Vorteil, wenn man jemanden im Team hat, der gut Coachen kann und die Gegenseite halt gar keinen. Natürlich kann man hier jetzt sagen Pech gehabt, aber finde, dass das hier immernoch ein 1vs1 und kein 1 + Coaching vs 1 + Coaching werden sollte. Hier wird die Koordination und das Wissen abgefragt, dann trotzdem in der CP-Phase gecoached werden zu können, um dann ggfs. gute CPs oder Strategien zu erfahren von einem nicht festen Coach (Ist ja meist Random, was noch nerviger ist), ...

      Aber jetzt kommt noch ein Punkt den ich einwerfen will und warum ich bei der Frage auf "Ja" geklickt habe:

      "Nach dem Match ist das Set noch nicht vorbei. Die Spieler spielen auch hier gegeneinander beispielsweise durch "CP-Banning", "Stage-CP" und "Character-CP"


      Insbesondere in der "Counterpick-Phase" ist es nervig, wenn man wertvolle Tipps erhält, um dann richtig zu Counterpicken. Jeder Spieler sollte hier nur von seinem eigenen Erfahrungsschatz Gebrauch machen und sich nicht von anderen Steuern lassen können. In einer Pause wäre das natürlich was anderes Beispielsweise in einem GF, wenn die erste Runde gewonnen wird und es zum GF2 kommt, dann sollte man Coaching erlauben und auch nur dann.

      Die Frage die man hier neben der eigentlich Frage für sich beantworten sollte ist:

      "Sollen hier wirklich nur 1vs1 gespielt werden oder dürfen/sollen weitere Personen Einfluss auf das Set bekommen." - (Was unmittelbar durch Coaching passiert)

      ---

      Dazu isses noch nervig, wenn jemand die ganze Zeit wegen Coaching halt den Turnierablauf "stört". In Teamsport sehe ich das noch ein wenig anders, weil es hier auch auf die Koordination von mindestens 2 Personen geht und es meist nur in den HALBZEITEN passiert. Da kann man die Fehler auf dem ersten Blick nicht sofort erkennen, da muss dann ein Coach her, der das Ganze beobachtet und analysiert. Allerdings sehe ich das in Smash Teams ein bisschen anders. Die Leute können sich da gegenseitig beraten, da Sie selbst den Fehler des anderen erkennen können.


      In Schach zum Beispiel hat man während seiner "Pause/Wartezeit" auch keinen Coach zur Seite, der die falschen Spielzüge analysiert und einem dann hilft.

      Coaching hat aber auch noch mehrere Vorteil, wobei ich jetzt nur auf das Wichtigste eingehen möchte:

      "Es kann das Niveau des nächsten Matches anheben und so ansehlicher/unterhaltsamer werden."

      Damit ist nur gemeint, dass die Leute durch Fremdeinwirkung besser adapten können, weil Sie halt Infos außerhalb des "Set-Kontext" erhalten haben (sprich von einer neutralen Person und Position, der selbst im Match nicht involviert und eher gelassen und ruhig die Matches analysieren kann, um so entscheidende Tipps zu geben.)
      ---
      Guides Sammlung für Alle: Guides und Informationen Bereich
    • Für alle die sich noch eine Meinung bilden müssen/wollen:
      Lest euch das hier durch :)

      twitlonger.com/show/n_1spslij

      Das Thema wird da sehr sachlich und aussagekräftig auf den Punkt gebracht.
      Und es hat mich dazu gebracht, meine Meinung zu mid-set coaching zu ändern.

      Ansonsten schaut euch das an:


      "When I became a man I put away childish things, including the fear of childishness and the desire to be very grown up."
      - C.S. Lewis

      "If you play Smash Brothers seriously as a competitive game, the game itself has no future." - Masahiro Sakurai

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von BloodyDreamer ()

    • Ich bevorzuge es in Singles nur gegen einen Spieler zu spielen.

      Noobbegründung: Zudem kann Coaching in Deutschland für ggf. freundschaftliche Probleme sorgen :') ("Wieso coacht er meinen Gegner, ich dachte wir verstehen uns?")
    • Im Tischtennis ist Coaching zwischen den Sätzen (es wird entweder bis 3 oder 4 Gewinnsätze gespielt, also relativ vergleichbar mit matches) erlaubt und zusätzlich dazu ist es jedem Spieler gestattet einmalig ein Timeout zu nehmen in dem beide Spieler gecoached werden dürfen, das geht glaub ich eine Minute)
      Nur so als kleiner Nachtrag zu dem langen Twitter post


      Ich persönlich bin dagegen Coaching zu verbieten, da die Umsetzung etc immer noch beim Spieler liegt
    • Gibt es denn als Mid-Game Coaching, wenn Denvin mitten im Set brüllt "ALTER KONRAD BIST DU BEHINDERT? JETZT TÖTE IHN DOCH ENDLICH"

      Bin prinzipiell zwar gegen Coaching wenns Ausmaße annimmt wie in SF5, aber bei dem Zustand sind wir in Smash nicht.
      Sobald wer live on stream Schligger aufm Handy anruft und ihn fragt was er falsch gemacht hat wär ich dann wirklich dagegen.
    • Hab für Ja gestimmt. Viele gute Gründe sind schon genannt worden die ich jetzt nicht nochmal wiederholen möchte.

      Habe mal aus Interesse meine Arbeitskollegin gefragt die Poolbillard im Verein spielt und dort ist Coaching wärend oder zwischen einzelnen spielen ebenfalls nicht erlaubt. Auch wenn dort Mannschaft gegen Mannschaft spielt, sobald jemand ein einzel Spiel spielt, ist er ein Einzelspieler und muss das Spiel alleine für sich entscheiden.

      Ist bei Smash ja nicht anders.
    • kornelius schrieb:

      Gibt es denn als Mid-Game Coaching, wenn Denvin mitten im Set brüllt "ALTER KONRAD BIST DU BEHINDERT? JETZT TÖTE IHN DOCH ENDLICH"

      Bin prinzipiell zwar gegen Coaching wenns Ausmaße annimmt wie in SF5, aber bei dem Zustand sind wir in Smash nicht.
      Sobald wer live on stream Schligger aufm Handy anruft und ihn fragt was er falsch gemacht hat wär ich dann wirklich dagegen.
      Zero hat schon Telefoncoaching verwendet und das sollte ohnehin niemals erlaubt sein..
      "Hype entsteht durch gutes gameplay und ständiger Arbeit an seinem Gameplay, nicht dadurch dass ich Light als free bezeichne"
      - Zluchs
      "Most players in this game just want that easy win button, you know. I feel like players in general give themselves too much credit for being
      "good"
      - Trela 2016
    • kornelius schrieb:


      Sobald wer live on stream Schligger aufm Handy anruft und ihn fragt was er falsch gemacht hat wär ich dann wirklich dagegen.


      Welche geile Sau war das bitte?
      PN an mich, gibt Credits

      Smash Deutschland sucht immer was zu meckern.
      Tetz said:

      Preferred Duck Hunt Color: Color Nr. 3 (MVD Dog >:D)

      MVD schrieb:

      "MVD dog"
      You made my night
    • tetz schrieb:

      kornelius schrieb:

      Sobald wer live on stream Schligger aufm Handy anruft und ihn fragt was er falsch gemacht hat wär ich dann wirklich dagegen.
      Welche geile Sau war das bitte?
      PN an mich, gibt Credits

      Smash Deutschland sucht immer was zu meckern.
      ich weiß nicht ob du den konjunktiv nicht verstanden hast oder sonstige probleme mit der satzstruktur hattest, schlüsselworte sind "sobald" und "wär"
      aber ich spreche von phonecall / message coaching wie nicht nur z.B. wie sich NuckleDu bei Combo Breaker auf Whatsapp die Nachrichten von ChrisG reinzieht um die "coaching on stage ist verboten" rule zu umgehen beziehungsweise sein "game 1 lose, check phone" schon ein meme in sf5 geworden ist oder ZeRo auch schon mehrere Male irgendwo angerufen hat (siehe Yikarurs Post oben)

      jims suchen immer was zu meckern
    • Schligger schrieb:

      Solange ihr nicht gegen RT spielt bin ich gerne bereit euch zu coachen :DD
      Ja man schligger coaching beste soviele die mit deinem coaching während albion schon verloren haben :lol:

      ich äußere mich demnächst dazu
      wusi - Today at 7:25 PMmein main acc ist für 40 jahre gebannt weil ich noctis als huso bezeichnet habe
      "Außerdem, wer gibt denn freiwillig Sonic-Spielern einen weiteren Stock?
      Edmund Knabe jedenfalls nicht."
      Edmund Knabe 2016
    • schliggers Coaching ist bestes Coaching
      Bin selber für das Coaching

      Da haben Leute was davon, die im Kopf Top sind, Aber im ausführen selber schlecht sind
      Außerdem verursacht das doch coole Situationen ala Siggi
      "Warum.coached er ihn, ich dachte wir sind in nem Clan?"
      "Was hat er ihm jetzt gesagt? Muss ich mein Spielstil jetzt umändern oder weiter machen?"
      Und wenn jeder sein coach nennt und jemand dabei ist, der das stoppen kann ist alles gut
      Leute, die meinen müssen irgendwen zu coachen Ohne als seine Eintragung sollte ne Verwarnung bekommen. Beim 2-3ten mal fliegt er halt raus
    • (S!C) schrieb:

      ("Wieso coacht er meinen Gegner, ich dachte wir verstehen uns?")
      SO gehen an @Purple~H du ver***** ich werde das nie vergessen gegen Jband!
      Da ich mein Mindset in letzter Zeit überarbeitet habe, SO an SchlimmShady und Inner Game of Tennis aka. Fabi. Kompilation einiger quotes und meiner, (abstrakten), Gedanken. :link: Only aq!
      Edgy deep quotes

      Irgendjemand irgendwann schrieb:

      Das einzige was einen zurückhält ist man selber.

      Leffen schrieb:

      Every character has not only tons of tech left to developed, but tons of things that can be exploited by others that currently isnt.

      Vuralol schrieb:

      In einem MU sollte man sich nicht auf das beschränken was man machen könnte/würde, wenn XY nicht da wäre/ist. Man sollte lieber seine Energie in seine Optionen stecken die man hat. Anzahl an Optionen definieren nicht immer das Ergebnis eines MUs. 1 Move reicht, damit ein char viable ist, sei es Melee-Fox-Shine , Melee.puff-Bair oder smash4-shiek-fair/BF. Jeder Move birgt Counterplay, man muss nur den Weg finden.
      Um das in einer Metapher darzustellen: Ein perfekt geschmiedetes Küchenmesser ist stärker, als jedes Messer in einem Schweizer Taschenmesser.

      Vuralol schrieb:

      Akzeptanz ist das wichtigste um ein Fundament für Verbesserung zu bauen. Zu den stärken seines Charakters spielen und die schwächen zu akzeptieren. Unzufriedenheit führt früher oder später zur Fehlleitung der eigenen Fähigkeiten.

      Vuralol schrieb:

      Fundamentals sind Instrumente, das Mindset der Dirigent, die Symphonie dein Charakter. Einwandfreie Kommunikation lässt Höhlenmusik Crescendos schlagen.